#0zapftis — Kein Fehler im System, der Staatstrojaner ist das System

Das ARD-Magazin FAKT berichtet über eine weitere staatliche Computerwanze von dem Unternehmen Syborg. Mit der Wanze wurde zumindest ein politisch unbescholtener Bürger ausgeschnüffelt, nicht etwa wegen Terrorismus, sondern weil er sich für die Aufklärung eines Trinkwasserskandals einsetzte.

Der Chaos Computer Club hat die aktuelle Version der staatlichen Computerwanze analysiert, das Ergebnis überrascht jetzt wirklich uns alle.

In der FAZ haben Frank Schirrmacher, Constanze Kurz und Frank Rieger mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger diskutiert. Man möge mir bitte niemals wieder sagen, die Dame sei liberale Bürgerrechtlerin. Leutheusser-Schnarrenberger hat ihr liberales Bürgerrechtsrückgrat schon vor langer Zeit an der parteipolitischen Garderobe abgegeben.

, , , , , , , , , , , , , , ,

3 Antworten zu “#0zapftis — Kein Fehler im System, der Staatstrojaner ist das System”

  1. […] (Quelle: F!XMBR – #0zapftis — Kein Fehler im System, der Staatstrojaner ist das System”) […]

  2. Ronja R. sagt:

    Da schlage ich die konkret auf und wen sehe ich? Herzlichen Glückwunsch zu dem Interview.

  3. B sagt:

    Da wird eben mal auf 40 Telefon-Anschlüsse die TKÜ angesetzt und das wegen «falscher Anschuldigungen» im Zusammenhang mit einem Trinkwasserskandal, versteh ich das richtig? Die offiziellen Fallzahlen sind ja sehr niedrig…

RSS-Feed abonnieren